Basel ist Fasnacht und FCB

Ich dachte es schon immer! Nun habe ich es bestätigt bekommen. In Basel gibt es lediglich zwei Themen, die die Leute offenbar interessieren; Fasnacht und FCB. Seit der FCB nun wieder die Tabelle anführt scheint es so, als dass der FCB auf dieser Interessensliste ganz vorne anzutreffen ist. Allerdings bin ich mir nun sicher, dass die Fasnacht das "grössere" Thema für Basel ist. Da führe ich im 2019 eine neue Vorfasnachtsveranstaltung durch. Nie habe ich im Vorfeld des Kòpfladäärnli irgend etwas in die Richtung "Das Kòpfladäärnli soll eine Veranstaltung mit Tradition werden. Der Beginn einer Jahrzehntelangen Durchführungstradition..." gesagt. Nie habe ich auch nur einmal angedeutet, dass es eine zweite Ausgabe geben wird. Klar. Als Organisator und Macher eines Events würde man sich natürlich freuen, wenn es Fortsetzungen gäbe. Das gilt aber auch für alle anderen Produktionen, die ich in meinen 33 Jahren als Theatermacher erlebt habe. Unlängst plante ich ein BASLER KRIMI THEATER zu lancieren. Tatsächlich konnte ich mit "Mord auf Rechnung" den ersten Krimi - in einer geplanten Serie - realisieren. Leider war es nicht möglich ein zweites Krimitheaterstück zu realisieren. HAT DAS IRGENDWEN INTERESSIERT? Nein!  Gab es tröstliche Mails, als es mir nicht mehr möglich war, Kinder-Hörspiele zu finanzieren? Nein! Durfte ich Zusbruch entgegen nehmen, als die Tele-Basel-Satire eingestellt wurde? Nein! Und das ist auch gut so. Es sind Produkte, die entweder irgendwann verschwinden, oder einfach nicht funktionieren. Egal aus welchen Gründen. Handelt es sich aber dabei um eine Vorfasnachtsveranstaltung, dann bekommt man mediale Aufmerksamkeit. Es schien ein kleiner "Ruck" durch Basel zu gehen, als heute PRIME-NEWS und FASNACHT.CH darüber berichteten, dass das Kòpfladäärnli etwas Einmaliges war. Kurz darauf klingelte das Telefon und TELEBASEL meldete sich an ein Interview machen zu wollen. Nun warte ich noch darauf, dass DIE TAGESSCHAU, die RUNDSCHAU, der KASSENSTURZ und SCHAWINSKI telefonieren. CNN habe ich eben abgesagt. Laut Donald bringen die eh nur "Fake-News" und dass das Kòpfladäärnli nicht mehr durchgeführt wird, ist ja wahr!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0