Scheissbook

Ich gebe zu, es ist eine ON-OFF Beziehung, ich und Facebook. Ich gebe zu, oft liebte ich diese Plattform, aber auch genau sooft verfluchte ich sie. Aber nun sind wir getrennt. Zu lange habe ich mich von ihr manipulieren lassen. Wie viele Male glaubte ich ihr, was sie da so postete? Wie viele Male liess ich mich von Meinungen umstimmen, da ich glaube, sie meine es gut mit mir? Zu oft hat sie mich beschimpft und blos gestellt und nur, weil ich mal meine Meinung loswerden wollte.

 

Doch nun ist Schluss. Einfürallemal!!

 

Soll sie doch schauen wo sie bleibt. Sie zieht Lügner, Heuchler, Manipulatoren, Rechte, Linke, Dumme, Gescheite und alle anderen an wie das Licht die Motten. Ich habe ihr aber nun das Licht ausgeknipst. Fertig Facebook. Du hast mir den Begriff FREUNDE kaputt gemacht. Du hast ihn missbraucht um mir Glauben machen zu wollen, dass es Anonyme und Kriminelle plötzlich gut mit mir meinen. Du hast mich aufgefordert kundzutun was mir gefällt aber nicht weil Du Interesse an mir hast, sondern lediglich an meinen Interessen. Du hast mir vorgegaukelt, dass die ganze Welt auf Facebook sich näher kommt. Das Gegenteil ist aber der Fall. Statt sich persönlich auszutauschen postet man. Statt sich die Meinung ins Gesicht zu sagen, schreibt man verletzende Kommentare. Statt jemandem aus dem Weg zu gehen, lässt man ihn blockieren.

 

Dabei blockierst Du mich! In meiner Freiheit und in meiner Fähigkeit, eigene Meinungen zu vertreten und Schlüsse zu ziehen. Ich brauche keinen Meinungsmacher. Ich will niemanden, der mir sagt, was SCHLIMM ist und es sich dabei um einen "Furz" handelt. Du warst früher mal gut gemeint und sicherlich war es ein paar Jahre mit dir OK. Die Zeiten haben sich aber verändert. Leider du nicht.

 

Wir haben uns auseinander gelebt. Meine Wertvorstellungen sind nicht mehr mit Dir auf der selben Wellenlänge. Sorry, aber das geht so mit uns nicht weiter. Ich kann nicht durchnicken, was Du da täglich verbockst. Ich habe es versucht, aber Du bist unbelehrbar. Machs gut - NEIN - machs besser, wenn Du dazu in der Lage bist, aber ich habe keine Hoffnung...

 

Tschüss!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0